Nationales Sportfest U12 - U18 + Berliner Meisterschaften Sprintstaffeln U12 - U14 am 25. und 26. Juni 2016

Das Hauptthema am 25. Juni lautet: HOT HOT HOT

 

Was für ein Wetter. Der Wetterbericht hat es vorhergesehen. Die Sonne verwandelte das Mommsenstadion fast in einen Glutofen. 33°C im Schatten waren schon schwer zu ertragen, aber direkt auf dem Platz fühlte man sich wie ein Brathähnchen.

 

Vorrangig geht es bei U12 und U14 um die Berliner Meisterschaft in den Sprintstaffeln. Am 1. Tag hatten wir mit der U12 echte Chancen auf die Titel, sowohl bei den Jungs, als auch bei den Mädels.

Die Jungs holten gaaaaanz knapp hinter den Gewinnern - es fehlten 2 Hundertstelsekunden - die Silbermedaille. Die zweite Staffel holte sich den 5. Platz, nur 5 Hundertstel hinter dem vierten Rang.

Bei den Mädels lief es bis zum 2. Wechsel im Vorlauf richtig gut. Was dann geschah, muss wohl noch analysiert werden. Schade. Trainer, Betreuer, Eltern und vor allem die Mädels selbst waren schon sehr traurig.

 

In der U18 war das Teilnehmerfeld etwas "dünner". Dennoch holte sich Vivien Hitzler über die 100m Hürden den Sieg, nachdem sie im Vorlauf ihrer Kontrahentin noch den Vortritt ließ. 14,97s lautet die Siegerzeit.

Am 26. Juni ging es "nahtlos weiter... jetzt aber mit den Aktiven der U14.

 

Die Mädels holten sich gleich mal in der Staffel über 4*75m den Titel mit neuem Berliner Rekord. 38,29s standen am Ende auf der Uhr, was gleichzeitig über eine Sekunde vor dem zweiten Platz bedeutete. Es war ein toller Lauf!

Die U14 Jungs holten im Vorlauf der 4*75m Staffel den zweiten Platz und verfehlten im Finale leider das Treppchen, auf Grund eines Wechselfehlers und resultierender Disqualifikation. Schade... Die tolle Vorlaufzeit von 39,10s hätte im Finale zu Platz 2 genügt.

 

In den Einzeldisziplinen markierte Julian Lochen über die 800m Platz 3 in 2:38,21min.

Über die 60m Hürden waren gleich 3 unserer Hürdler am Start und holten sich mit Arvid Schwade (10,79s), Bela Gallin (11,18s) und Julian Lochen (11,25s) die Plätze 3, 6 und 8.

 

Tabea Belau holte sich den Vizetitel über die Hürden. Ihr genügten 10,25s in den Zeitvorläufen zum Gesamtvize.

Tabi war aber nicht das einzige Mädchen mit tollen Leistungen! Laura Kirschstein trat in der gesamten Wurfsektion an und stieß das 3-Kilo-Kampfgerät 9,74m weit, was ihr den dritten Platz bescherte. Der Diskuswurf konnte mit 22,96m und dem dazugehörenden 5. Platz verbucht werden, ebenso wie der Speerwurf mit 26,24m. Auch hier war das der 5. Platz.

 

Überraschend super lief Chantal Salminkeit, die sich im Finale der W14er 100m im Ziel nur einer Konkurrentin geschlagen geben musste und im Vorlauf mit 13,39s eine starke Zeit in die Tartanbahn meißelte. 13,61s war dann die Zeit im Finallauf. Nur 3cm fehlten ihr im Weitsprung zum Siegertreppchen, dennoch mit 4,49m ein guter vierter Platz....

 

Bei den 1 Jahr älteren Mädels holte sich Celine Geisler den 100m-"Silberpokal" mit 13,14s und im Weitsprung den dritten Platz mit einem angekratzten "Fünfer". Sie landete bei exakt 4,99m.

Herzliche Gratulation Euch Kämpfern!

 

...und auch am 26. Juni gab es wieder unsere Berichterstatter bzw. Fotografen... ganz besonders Julians Mutter Martina hat viele tolle Schnappschüsse beigesteuert, die hier zu sehen sind. Vielen Dank!

Die Ergebnisse
2016-06-26_Sprintstaffel+Nat. Sportfest.[...]
HTML Dokument [818.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.