Wintersportfest des LAC im Sportforum

Wettkampfwochenende...

Während die U16 und darüber in Potsdam ihre Berliner Meisterschaft austragen, veranstaltet der BVB sein beliebtes Wintersportfest im Sportforum Hohenschönhausen.

Die Teilnehmerliste quoll förmlich über und ließ den Verdacht aufkommen, der gesteckte Zeitplan könnte sehr "eng" werden. Mitnichten! Die Veranstaltung war tadellos organisiert - das schon mal als Lob vorweg.

 

Das Wettkampfmanagement war gut aufgestellt und hatte alles jeder Zeit gut im Griff.

 

Die anfangs noch leere Halle sollte sich schnell füllen, denn es hatten sich viele Sportvereine auch außerhalb Berlins angemeldet.

 

Unsere U14er durften ja bereits ab 10 Uhr ran und konnten so zur Erwärmung noch relativ viel Platz in Beschlag nehmen. Die ab 14 Uhr startenden U12er mussten da schon etwas mehr nach einem freien Fleckchen Tartan Ausschau halten.

Los ging es mit dem Weitsprung und folgend den 60m Hürden - quer durch die Altersklassen. Gerade bei den 60m galt es, eine schier endlose Anzahl von Vorläufen durchzuführen.

Durch die hohen Teilnehmerzahlen schrumpften natürlich die Pausenzeiten zwischen den einzelnen Disziplinen auf ein Minimum, was für die mitgereisten Zuschauer recht kurzweilig war.

Zudem - Achtung, wirklich gut! - fanden die Siegerehrungen fast direkt nach den Einzeldisziplinen statt. Das war wirklich toll.

Hinzu kommt auch noch, dass die erzielten Ergebnisse fast live im Internet verfolgbar waren und man sich somit dem Gang zum Ergebnistableau sparen konnte. Technik macht's möglich ;)

Interessant ist dabei, dass eigentlich keine Superweiten und -zeiten zu erwarten waren, denn mitten im Kraft- und Muskelaufbautraining sind Spitzenleistungen seltener.

Wie auch immer... es gab so einige seltene Momente, denn es wurden wieder persönliche Bestleistungen erzielt, worauf jeder mit Recht stolz sein kann.

Für einen Schreckmoment sorgte allerdings Manja, als sie in ihrem ersten 60m-Hürdenlauf sehr unglücklich eine Hürde riss und sehr unglücklich-spektakulär und sehr unsanft rücklinks auf der Tartanbahn landete. Dabei hatte sie sogar Glück, dass die Läuferin auf der Nachbarbahn noch ausweichen konnte. Mit Schock und Schmerzen ging es zum Arzt und anschließend glücklicherweise Entwarnung - nichts Schlimmes ist passiert. Trotzdem: Gute Besserung!

 

Bei diesem Wettkampf trat der LAC nicht geschlossen an, sondern separiert in seine Einzelvereine. Das führte u.a. dazu, dass der SV Flatow verletzungsbedingt keine U14er Mädchenstaffel aufstellen konnten, der ACB hingegen zwei. Schade.

 

Wie auch immer - in den Einzeldisziplinen gab es wieder Podestplätze zu besetzen... und das nicht zu knapp...

 

Lilith holt sich Silber über die 50m (8.07s) und im Weitsprung (3.86m)

Alina gewinnt Gold über 60m (8.40s), 60m Hürden (10.47s) und Weitsprung (4.56m)

Charlie Ben Röhl verpasst im Weitsprung (3.80m) um 3cm das Siegertreppchen

Nepomuk krallt sich Bronze über die 60m (8.85s) und im Weitsprung (4.12m)

Nahuel steht ebenfalls auf dem Bronzeplatz für 11.57s über die 60m Hürden

Julian gewinnt Gold über die 60m (8.29s) und im Weitsprung (5.02m!!), sowie Silber über die 800m (2:39.90min)

 

Bei den Staffeln gelang der männlichen U14 über die 4x200m mit Julian, Nahuel, Nepomuk und Max der 2. Platz in 1:56.10min - ganz knappe 5/10s hinter der Siegermannschaft...

 

Um 14 Uhr war dann Wachablösung und die U12 übernahm das Zepter, nachdem die letzten Disziplinen, Auswertungen und Siegerehrungen für die U14 durchgeführt waren.

Der Wettkampftag erstreckte sich - dank der zeitlichen Straffung - bis ca. 17:30 Uhr und verlangte von den Teilnehmern doch ein wenig Disziplin ab, da auch hier zwischen den einzelnen Disziplinen die Zeit etwas knapp bemessen war.

Das wiederum fand aber die Mehrheit der Anwesenden prima :)

 

Erwähnenswert sei, dass ein Reporter von Hauptstadt-TV (Sport) vor Ort war und aus seinen Aufzeichnungen einen knackigen Beitrag zum Wettkampf online gestellt hat: 

 

Wie meistens zum Schluss gibt's noch ein paar Schnappschüsse vom Tage...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.