Berliner Meisterschaften U14

Am Wochenende des 28.- und 29.08.21 fanden die Berliner Meisterschaften der Weiblichen und Männlichen U14 statt. Austragungsort war die rekordverdächtige Rundbahn des Sportforum Hohenschönhausens. Jeder unserer Athleten und Athletinnen kehrte mit mindestens einer Medaille nach Hause zurück. Insgesamt erkämpften sich unsere 6 Teilnehmer 5x Gold 4x Silber und 3x Bronze. Sensationelle Leistung Sportler!!! 

Hier eine kleine Zusammenfassung dieser zwei erfolgreichen Tage. 

Alicia Fundi hat einen soliden Wettkampf absolviert. Sie gewann über die 60 Meter Hürden die Bronzemedaille in einer Zeit von 10,38 Sekunden und das obwohl sie nur als 5. Schnellste in das Finale kam. Außerdem wurde sie, in einer starken Zeit von 10,22 Sekunden, 2. Platz im 75m Sprint. Doch das war nicht ihre letzte Medaille. Zusammen mit Emelie Berndt, Mila Brunner und Anouk Adami holte Alicia Fundi den 3. Platz in der Staffel. Des Weiteren trat Alicia im Weitsprung an, wo sie mit 4,10m den 18. Platz belegte. Tolle Leistung!!! 

Kommen wir zu den Jungs. Tim Hannebauer, Matti Hilscher, Allen Cole und Kuno Pfeffer gewannen mit über einer Sekunde Vorsprung vor dem jeweils zweit Platzierten in einer Zeit von 40,14 Sekunden den Titel in der 4x 75m Staffel. Hier muss man bedenken, dass die Jungs alle im jüngeren Jahrgang der U14 sind. Das macht dieses Ergebnis noch spektakulärer. Tolle Leistung Jungs!!! 

Kuno Pfeffer (2. Von Links) holte in jeder Disziplin, in der er gestartet ist, eine Urkunde. Er belegte mit starken 28,41m den 5. Platz im Speerwurf. Im Weitsprung wurde er 8. Platz mit einer Weite von 4,25m. Als letztes ist noch sein 5. Platz im Hochsprung zu erwähnen. Hier sprang er über 1,32m zu einer neuen Persönlichen Bestleistung. Tolle Leistung !!! 

Anouk Adami (im Bild rechts) trat in 4 Disziplinen an.  Im Vorlauf des 75 m Sprints lief sie eine Zeit von 10,80 Sekunden. Dies reichte leider nur für den B-Endlauf. Im B-Finale lief sie in einer Zeit von 11,08 Sekunden zu einem soliden 14. Platz. Außerdem wurde sie 20. Über die 60m Hürden. Dort betrug ihre Zeit 11,55 Sekunden. Im Weitsprung belegte sie mit einer Weite von 3,72m den 25. Platz. Ihr “Highlight” des Wettkampfes war dabei die Staffel. Dort errichte sie zusammen mit Emelie Berndt, Mila Brunner und Alicia Fundi in einer Zeit von 40,70 Sekunden den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch und starke Leistung Mädels!!! 

Bleiben wir bei den Jungs des 2009er-Jahrgangs. Allen Cole kann sich mit einer Weite von 25,54m über den Vizemeistertitel im Diskus freuen. Des Weiteren sprang er 6cm höher als sein Trainingskumpel Kuno Pfeffer und gewann mit einer Höhe von 1,38m den Berliner Meistertitel im Hochsprung. Im Kugelstoßen gewann Allen mit einer Weite von 8,49m einen weiteren Meistertitel. Doch das ist noch nicht alles, denn eine Disziplin fehlt noch: Der 75m Lauf. Hier sicherte er sich in 10,51 Sekunden einen Platz im Finale. Im Finale lief er dann in ebenfalls 10,51 Sekunden zu einem souveränen 5. Platz. Sensationelle Leistung. 

Theodor Schubert sicherte sich mit einem Speer, der 25,89m flog, den Vizemeistertitel im Speerwurf der M13. Ausserdem belegte er im Kugelstoßen ebenfalls den 2. Platz mit einer Weite von 9,11m. Über die 60m Hürden lief er in 11,30 Sekunden zum 7. Platz. Seine letzte Disziplin war der 75m Lauf. Hier sicherte er sich in 11,22 Sekunden einen Platz im B-Endlauf, den er am Ende leider nicht bestreiten konnte. 

Wir bleiben bei einem ganz besonderen Jungen, Matti Hilscher (Im Bild auf Platz 1). Matti kann sich sehr über seine Ergebnisse freuen. In 4 Disziplinen angetreten und dabei in 3 Disziplinen als Berliner Meister gekürt. Sensationelle Bilanz. Kommen wir einmal zu den einzelnen Disziplinen. Er gewann in 10,08s seinen Vorlauf über die 75m. Im Finale trat er dann gegen die 8 schnellsten Jungs seines Alters an und gewann mit über einer viertel Sekunde Vorsprung. Im Weitsprung gewann Matti mit 25cm Vorsprung die Goldmedaille mit einer soliden Weite von 4,78m. Als letztes trat Matti noch im Speerwurf an. Hier belegte er mit einer Weite von 15,90m den 19. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!! 

 

Kommen wir zum 3. Läufer der Staffel, Tim Hannebauer (Im Bild auf Platz 3). Tim belegte mit einer neuen persönlichen Bestleistung den 3. Platz beim Weitsprung mit einer Weite von 4,46m.  Ausserdem trat er noch beim Speer an. Hier warf er solide 23,47m, was für den 9. Platz reichte. Herzlichen Glückwunsch!!! 

Kleine Erinnerung an alle. Nutzt gerne den Bildungsspender um den Förderverein zu unterstützen. Einfach hier klicken um direkt zum Bildungsspender zu gelangen oder hier klicken für weitere Informationen. Folgt uns auch gerne auf Instagram.

Vielen Dank

Sportfreunde Flatow Team

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.