Familienolympiade 2017 im Hirschgartendreieck

In guter Tradition findet auf dem Sportplatz im Hirschgartendreieck eine Familienolympiade statt, wo es in erster Linie um die Eltern der Sportskanonen des SV Flatow geht und hier auch mal die Älteren zeigen können, "wo der Hammer hängt".

Für die meisten "unsichtbar", aber eben enorm wichtig ist die Vorbereitung dieses Events, wurden auch dieses Mal wieder Tische, Sitzbänke, Siegerpodest, Speisen & Getränke, Musikanlage und und und im Vorfeld dorthin verbracht und aufgebaut. Am Tag der Olympiade nimmt man das immer als so selbstverständlich hin - aber da steckt viel Arbeit drin und den lieben Organisatoren und Helferlein kann kein Dank zu groß sein!!!! (Das Gleiche gilt dann umgekehrt auch wieder für den Abbau!)

So, ... und nun aber mal zum sportlichen Teil.

Bei bestem Wetter (der Wettergott hatte bestimmt mächtigen Respekt vor Wolfgang Klees Zorn, sollte das Wetter nicht gut werden) formierten sich gegen 11 Uhr die unglaubliche Anzahl von 17 Teams, um bei den Festspielen zu zeigen, was so "geht".

 

Als Disziplinen standen zur Wahl (aber nur Bezug auf die Reihenfolge)

- 30m Sprint fliegend

- 3er Hopp bzw. 3er Schlusssprung

- Ballwurf

- Staffel

 

Doch zu Beginn, fand noch der "obligatorische" Sponsorenlauf statt, wo Groß und Klein 20 Minuten lang Rundenringe sammeln konnten, welche die Sponsoren in Spenden für den Förderverein verwandelten - eine wirklich tolle Sache, denn es kommt alles unseren Kindern wieder zu Gute.

Mit großem Stolz vermelden wir hier die erlaufene Summe in Höhe von 700€.

Besonders unsere Kleinsten waren hier mit besonderem Einsatz bei der Sache. (am Ende des Beitrags sind viele schöne Bildchen davon in der Diashow enthalten)

An dieser Stelle geht auch ein herzlicher Dank an den "Hauptfotografen" des Tages, Manjas Papa HaJo, der herrliche Bilder gemacht hat.

...und dann ging es los mit den Hauptdisziplinen...

 

Mit drohendem Megamuskelkater gaben die "Alten" Vollgas bis zur Selbstaufopferung. Dabei gab es tolle Leistungen und selbst die eigentlichen jungen Vereinssportler zollten den Erwachsenen Respekt, denn wer die 30m fliegend in 3,70s läuft, 8m im 3er- Hopp in langen Jeans springt oder knapp 40m mit einem 400g-Ball wirft, der kann nicht so unsportlich sein.

Gut, für den einen oder anderen mag sogar die Reihenfolge der Disziplinen eine Rolle gespielt haben, denn nach dem 3 maligen 3er-Hopp war es schon nicht mehr so leicht die 30m fliegend zu sprinten ohne zu "fliegen" ;)

Es wurde gekämpft bis auch die letzten Muskelstränge versagten und die sehr kritische Kampfrichterjury oft Gnade vor Recht walten ließ.

Bevor die Finalen Staffelläufe quasi den sportlichen Schlusspunkt setzten, gab es allerdings noch etwas Zeit das wieder einmal vorzügliche Buffet zu genießen und auch die extra für dieses Event präparierten Fleischteilchen als Gaumenschmaus endeten. Dit war allet wieda richtich juut.

Es musste ja Gewinner geben - und die gab es reichlich...

Team Halb & Halb hat es ganz knapp auf den Platz in der goldenen Mitte geschafft und die Sekt-"pullen" gewonnen. Bei den Einzeldisziplinen konnten so einige zeigen, dass auch die Eltern der Kinder durchaus sehr sportlich sein können bzw. sind.

In der Diashow sind natürlich auch die Gewinnerfotos enthalten.

 

Was bleibt noch?

 

Ja, schee war's. Auch wenn viele nicht bis zum Schluss bleiben konnten, war es ein sportlich-vergnüglicher Samstag in toller Gesellschaft und überraschend guten Leistungen. Einige legten sogar noch das Sportabzeichen ab. Dafür gibt's einen Extra-Respekt.

 

Schön war zudem, dass man bei solchen Ereignissen auch mal die Erwachsenen hinter den Kindern/Jugendlichen sieht, besonders wenn die Aktiven nicht in den gleichen Trainingsgruppen/Altersklassen trainieren und wettkämpfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.