Berliner Meisterschaft im Mehrkampf der U14

Sowohl bei den Mädchen als auch den Jungen besteht der Vierkampf aus den Disziplinen:

- 75m Sprint

- Weitsprung

- Hochsprung und

- Ballwurf

 

...und wenn das Wetter mitspielt, wird es gar nicht mal so stressig... so, wie an diesem Wochenende, wo der Frühsommer mal eine kurze Pause einlegte. Die Bedingungen waren ziemlich gut und ließen auf ordentliche Leistungen hoffen.

Beginnend bei den weiblichen 12ern, also unseren hier jüngsten Startberechtigten gibt es Folgendes zu vermelden...:

Von den 38 Starterinnin, waren 6 vom LAC Berlin angetreten, um Berliner Meisterin zu werden. Das gelang so leider nicht, wenn auch mit Sophie (ACB) und Benita doch zwei Sportsgeister die Top 10 erreichten. Sophie blieb eine bessere Platzierung nur dadurch verwehrt, dass sie beim Ballwurf leider nur 20m erreichte, aber ansonsten einen tollen Wettkampf zeigte. Sie gewann dabei sogar die 75m. Schade!

Benita freute sich über 4 persönliche Bestleistungen und am Ende auf Platz 10.

Zu erwähnen sei noch der 4,47m Bestleistungssprung von Melia und ihre ordentliche 75m Zeit von 10,72s. Mit Ballwurf und Hochsprung ging es aber nur bis Platz 18. Kopf hoch kleine Rennmaus!

Der ein Jahr ältere Jahrgang war am Ende an Spannung fast nicht mehr zu überbieten. Helena Rohde vom SV Preußen lieferte einen tadellosen Wettkampf ab und konnte nach den 4 Disziplinen schon fast als Gewinnerin feststehen, doch es kam dann anders. Alina "wurschtelte" sich mit tollen Ergebnissen durch den Wettkampf, doch die Paradedisziplinen 75m und Weitsprung lagen bereits hinter ihr. Mit Einstellung ihrer PB im Hochsprung mit 1,40m hielt sie sich im Rennen und verbesserte beim Ballwurf ihre Bestleistung um fast unglaubliche 10 auf 38m! Das war der Titel und gleichermaßen Vereins- und Berliner Rekord mit 2024 Punkten. RESPEKT!

Es wurde aber dennoch einmal spannend, da eine Riege beim Hochsprung hing und hier zeigte Melina Lara-Rodriguez der Neuköllner Sportfreunde, wie Hochsprung geht und scheiterte nur denkbar knapp an 1,56m. Das wären dann 2023 Punkte geworden. Am Ende fehlte ihr 1 Punkt zur 2000. Trotzdem - Platz 2 und Respekt an die 3 Siegerpodestsportlerinnen.

In der Mannschaftswertung war gegen das wirklich starke Team des SV Preußen kein Kraut gewachsen. Für den LAC kamen neben unserer Alina noch Elina, Sophie, Sarah und Johanna (alle vom ACB) in die Mannschaftswertung und mit 8630 Punkten bedeutete dies Platz 4 von 12. Aber auch die zweite Mannschaft mit unseren beiden Benita und Melia, sowie Elisa Helena und Margarete (alle vom ACB) gelang der Sprung unter die 10 Besten mit 7772 Punkten und Platz 9.

Bei den Jungs gings es da etwas ruhiger zu und nur Matti in der AK M12 und  Finn-Antonius und Alexander (beide vom ACB) in der AK M13 schafften es in die Top 10.

 

Trotzdem gelang der Mannschaft mit Matti und Nepomuk, sowie Finn-Antonius, Alexander und Theo (alle vom ACB) der Coup zur Silbermedaille mit 7977 Punkten.

 

Bildchen werden hier nachgereicht...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.