Berlin-Brandenburgische Meisterschaft der U18

Das Zweitagesevent bot so Einiges und der Cheftrainer persönlich hat hier einigige Daten zusammengetragen:

 

Samstag, 9.6.: Der Tag der zweiten Plätze

 

Tamila und Sarah liefen die 100m Hürden. Tamila wurde in 14,81s Vizemeisterin. Sarah erkämpfte sich Platz 4 in 15,12s, wobei sie im Vorlauf in 14,96s noch unter der 15er Marke blieb.

Auch Vale trat bei den Hürden an - er allerdings über 110m und seine Uhr stoppte bei 15,33s. Platz 5.

Ohne Finalteilnahme, aber mit Vereinsrekord, lief er auch die 100m in 11,58s. Das bedeutete Platz 9 am Ende.

 

Tamila lief auch noch die Stadionrunde, genauso wie Chantal und Laetizia. Erstere gewann auch hier die Silbermedaille mit neuem Vereinsrekord von 58,51s. Chantal folgte auf Rang 4 mit 61,20s und Laetizia mit 62,61s, was zu Rang Acht im Classement reichte.

Valentin reiht sich in den Silberreigen ein, denn er lief die 400m in 51,72s.

Das Ganze war natürlich eine sportliche Herausforderung, denn 33°C im Schatten sind halt keine kühle Brise mehr.

 

Die Werfersektion hatte auch zu tun an diesem Samstag und zur Erweiterung der Vizemeisterschaftssammlung warf Laura den Diskus auf vereinsrekordverdächtige 35,42m. Oskar bügelte seine Nullnummer im Kugelstoßen durch 39m glatt im Diskuswurf wieder aus und holte einen weiteren 5. Platz in unsere Sammlung.

 

Sonntag, 10.6.: Finally the Best

 

Los geht's mit einem Vierfacherfolg für den LAC. Aruna, Tamila, Tabea und Sally Prasser (vom ACB) teilten sich die Siegerlorbeeren über die 200m quasi unter sich auf. Aruna holt sich die Meisterschale in persönlicher Bestleistung von 25,30s. Nur eine 1/100s dahinter lief Tamila über die Ziellinie, wenngleich auch mit etwas mehr Windunterstützung. Tabea mit 25,63s und Sally mit 25,77s komplettierten das Gewinnerquartett.

Die 200m gab es auch bei den Jungs und Vale behauptete den 4. Platz mit Vereinsrekord in 23,18s.

 

Zu guter letzt waren LAC-seitig noch zwei Staffeln über 4x100m am Start. Staffel 1 mit Sally, Aruna, Tamila und Tabea wurde Berliner Meister in neuer deutscher Jahresbestzeit von 47,18s.

Staffel 2 mit Celine, Chantal, Sarah und Laetizia verpasste die Norm für die DEUTSCHE MEISTERSCHAFT nur um 7/100s. 50,20s wären dafür nötig gewesen - schade. Trotzdem sprang Rang 4 dabei heraus.

 

...was fehlt noch?

 

Genau - die Siegerfotos....

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.