U16 - Deutsche Meisterschaft in Aachen

Unser Cheftrainer meldet sich aus Aachen...

 

Zuerst die Ergebnisliste...

 

Durchwachsenes Wetter mit Windböen und Regengüssen begleiteten die Mädchen am ersten Tag. Für unsere Mädchen Alison Graf und Tamila Markgraf kein Grund um mit guten Leistungen zu glänzen.
Gleich im 80m Hürdenlauf kamen aber gute Ergebnisse. Tamila mit 12,66s und der zweitbesten Zeit ihres Blockes sowie Alison mit 13,16s Bestleistungen, waren ein guter Beginn. Im Ballwurf gab es mit 28,5m für Tamila und 36,5m für Alison wieder Bestleistungen. So konnte es weiter gehen. Im 100m-Lauf lief Tamila ihren Konkurrentinnen davon und mit 12,65s die beste Zeit und wieder Bestleistung. Auch Alison lief mit 13,45s Bestleistung. Klasse Leistungen auch im Weitsprung, 4,86m für Tamila und 4,91m für Alison. Schwer wurde dann für beide der 2000m Lauf. Dem hohen Anfangstempo der Mitbewerberinnen konnten sie nicht mehr folgen. Nach Bekanntgabe der Zeiten machte sich eine leichte Enttäuschung breit. Aber bei Veröffentlichung des Gesamtergebnisses kam wieder Lächeln in die Gesichter, als Alison für ihre Leistungen die Urkunde für den 7. Platz entgegen nehmen konnte. Tamila belegte in der Endabrechnung den 15. Platz.

 

Am Sonntag waren dann die Jungen am Start. Nach verhältnismäßig kurzer Nacht begann Valentin Beqiri mit einem Paukenschlag. Im 80m Hürdenlauf war er nach 10,98s im Ziel. Bestleistung, Vereinsrekord und schnellste Zeit seines Blockes waren ein sehr gelungener Einstand in seine ersten Deutschen Meisterschaften. Mit 1,60m im Hochsprung (Bestleistung eingestellt), der schnellsten 100m Zeit aller Teilnehmer seines Jahrganges (11,36s) und 5,90m im Weitsprung  ging er als Führender in die letzte Disziplin. Speerwerfen ist aber nun keine Disziplin, die sich Valentin freiwillig aussuchen würde. 26,36m wurden am Ende gemessen. Dann das Warten auf die Auswertung. Als Valentin als Dritter aufgerufen wurde und die Bronzemedaille in Empfang nehmen konnte, war der Jubel groß.


Mit Bestleistung im 80m Hürdenlauf startete auch Eric Straßburg in den Wettkampf.12,35s waren eine Verbesserung um 0,3s. 5,45m im Weitsprung, 12,65s über 100m, 11,80m im Kugelstoß und 41,38m mit dem Diskus waren seine weiteren Ergebnisse. Vor allem mit den Wurfdisziplinen war er nicht ganz zufrieden.


Ähnlich ging es Oskar Klosa in seinem Wettkampf. Nach guten 10,24m im Kugelstoßen und Bestleistung über die Hürden in 12,74s, war er dann mit 4,76m im Weitsprung und der 100m Zeit von 13,13s nicht ganz zufrieden. Auch im abschließenden Diskuswurf kam er nicht an seine, in der Saison schon gezeigten, Leistungen heran.

 

Die ersten Deutschen Meisterschaften für alle Teilnehmer... ein Wettkampf, den sie sicherlich nicht vergessen werden und dem, hoffentlich noch viele folgen werden.

 

Allen Teilnehmern herzliche Glückwunsche zu den gezeigten Leistungen!

Auch wenn es dieses Mal nicht so viele Bilder gibt, sehenswert sind sie allemal....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde Flatow e.V.